Film-Review | Happy Metal - All We Need Is Love!

Donnerstag, April 17, 2014

 

Filmstart: 06. Februar 2014 (auf DVD)
Mit: Julien Doré, Grégory Gadebois, Jonathan Cohen
Genre: Komödie
Produktion: Frankreich

Handlung:
Pascal (Jonathan Cohen), JP (Grégory Gadebois) und zwei ihrer Freunde spielen mit ihrer Satanic-Rockband "Les Dead MaKabés" seit vielen Jahren im Sommer ein paar Konzerte im Rahmen ihrer Sommertournee, die sie regelmäßig an richtig miese Orte führt. Aber inzwischen sind die Musiker alle um die 30 Jahre alt und stecken in einer kleinen Identitätskrise. Die sommerlichen Konzerttrips stehen auf der Kippe, vorwiegend aufgrund ihrer Erfolgslosigkeit. Die Konzertwoche, ihr Musikstil und ihre persönliche Entwicklung werden Thema eines Konflikts und langsam wird immer deutlicher, dass dies die letzte Tournee der vier Freunde sein könnte. Und dann landen sie nach einem Verkehrsunfall auch noch auf der Fahndungsliste der Polizei - nun müssen sie sich auf dem Hippie-Festival "All You Need Is Love" Unterschlupf suchen. (via)

Meine Meinung:
"Ein Film über Metal? Endlich!", war wohl mein erster Gedanke, als ich von der Veröffentlichung von Happy Metal erfuhr. Dennoch hielt ich meine Erwartungen niedrig, aus Angst, dass es sich hierbei nur wieder um eine Aneinanderreihung von Klischees handeln würde. Ich wurde jedoch bald eines Besseren belehrt: Der Film führt mit viel Witz und Humor durch die Handlung, und auch die Geschichte des Metal wird dem Zuschauer kurz etwas näher gebracht. Doch Nicht-Black Metal-Fans können unbesorgt sein: Die Musik kommt nicht allzu oft vor. Mein persönliches Highlight waren die Aufnahmen des Hellfests gegen Ende des Films, die mich sofort wieder in Festivalstimmung versetzt haben.

Bewertung: ★★★

Fazit:
Happy Metal ist ein witziger und recht unterhaltsamer Film, den man sich ruhig mal ansehen kann und nicht nur ein Tipp für Metal-Fans ist!

Ähnliche Artikel

7 Kommentare

  1. Vielen lieben Dank für deinen Kommentar bei mir! :)
    Haha, ja ich bin auch immer zu faul etwas Aufwändiges auszuprobieren, deshalb lasse ich sowas einfach und entwickel mich somit auch nie weiter. :D Außerdem finde ich es anstrengend immer die Arme so hochzuhalten, wenn man sich 'ne Frisur macht. :x

    Dein Blog ist übrigens echt sehr cool, ich mag deine Filmreviews gerne, habe mir jetzt auch schon dank dir ein paar Filme auf meine "To-Watch"-Liste gesetzt! :D

    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  2. Der Film hörrt sich echt sehenswert an :) Metaller auf nem Hippie-Festival...Ohje :D
    Und ja, gestern (also Samstag) war #pmdd, irgendwie wurde diesmal echt wenig Werbung gemacht, ich habe es auch fast vergessen...aber nur fast eben :)

    AntwortenLöschen
  3. Danke! :) Der Film hört sich ja echt megawitzig an :D Wenn ich mal Gelegenheit hab, schau ich ihn mir auf jeden Fall an!

    AntwortenLöschen
  4. Mein Highlight des Films war als sie die Nachts die Autopanne hatten und der Opa vorbeifuhr. Nebel, Blut, die Blicke xD Genial.

    AntwortenLöschen
  5. Wie cool! :D
    Hört sich wirklich sehenswert an und wie du schon sagst: ein Film über Metal! Kann mir kaum was Cooleres vorstellen ;)
    Danke für den Filmtipp - kommt auf meine "must-watch-Liste".

    -Eden
    www.sexbooksandheavymetal.com

    AntwortenLöschen