Wildstyle & Tattoo Messe

Donnerstag, April 24, 2014

Quelle: Wildstyle Facebook Seite
Die Wildstyle & Tattoo Messe startete dieses Jahr in ihr 19. Jahr des Bestehens und kann bereits auf einige Stopps und tausende Besucher zurückblicken. Drei der vier Stops der Frühjahrs-Tour wurden bereits absolviert, und vor Kurzem war auch ich dabei.
Um 12:00 Uhr öffnete die Messehalle ihre Pforten, und kurz danach kam auch ich an. Da wir keine Karten besorgt hatten, hieß es, sich erst mal in die (ziemlich lange) Schlange einreihen. Zum Glück wurde wenig später eine zweite Kasse geöffnet, sonst hätten wir bestimmt eine gute halbe Stunde anstehen müssen. 19 € wurden gegen ein Wildstyle-Magazin, diverse Flyer und natürlich die Eintrittskarte getauscht, welche auch sogleich eingelöst wurde, und ab ging's ins Innere der Halle. Um uns einen groben Überblick zu verschaffen, machten wir erstmal einen groben Rundgang, der recht schnell getan war - für meinen Geschmack etwas zu schnell. Während des Rundgangs liefen wir auch sofort der Mexican Vampire Woman über den Weg, die bereits im Einsatz war und für Fotos bereit stand. Später fungierte sie auch noch als Gast-Tätowiererin.
Zu sehen gab es die verschiedensten Shops, von Piercing- bzw. Körperschmuck über Corsagen, Röcke bis hin zu Taschen, High Heels und Bikerwear. Alles, was das Klamottenherz begehrt, war vertreten. Natürlich waren auch eine Menge berühmte Tättowierer anwesend. Aus insgesamt vier Kontinenten gaben sich unter anderem Brad Bako aus Australien, Lucky Diamond Rich oder Spider Webb aus den USA die Tätowiernadel in die Hand.

(c) Mike Auer
Doch natürlich gab es auch andere Beschäftigungsmöglichkeiten als Tätowierern bei der Arbeit zuzusehen oder das hart gesparte Geld bei den ein oder anderen Ausstellern zu lassen. Ab 13:00 Uhr, also eine Stunde nach Einlass, wurde stündlich ein Programm geboten. Ein Programmpunkt dauerte meistens um die 20-25 Minuten. Angesehen habe ich mir das Virtual Museum Of Body Arts, eine Art Dokumentation über Körperschmuck (allerdings nur kurz), die Modern Primitives Show mit dem schmerzfreien und -freudigen John Kamikaze und The Circus Of Rock mit Zirkuselementen und musikalischer Untermalung von Drumatical Theatre. Von insgesamt 21 Mitgliedern waren fünf auf der Bühne zu sehen, wie sie Rocksong-Remixes mit Ölfässern und absolut synchroner Abfolge zum Besten geben. Für mich mein persönliches Highlight des Show-Programms, ich war vollkommen beeindruckt und hoffe, dass ich nochmal die Gelegenheit habe, eine Show des Drumatical Theatres zu erleben.
(Offenbar waren sie 2009 sogar am Nova Rock zu Gast, echt ärgerlich, dass das ein Jahr vor meiner Festivalzeit war.)

The Mexican Vampire Woman | The Circus Of Rock (c) Mike Auer
Um uns die Wartezeit zwischen den Programmpunkten ein wenig zu vertreiben, blätterten wir das ein oder andere Artbook einige Tätowierer durch, unterhalten uns mit diversen, und natürlich wurde auch geshoppt. Einige schöne Sachen gab es auf jeden Fall, aber ich riss mich zusammen und hielt dem Drang, den ein oder anderen Stand gleich komplett leer zu kaufen, tapfer stand. Anprobiert habe ich gleich drei Corsagen, von der ich mir letztendlich aber doch keine gekauft habe, was ich nun auch doch ein wenig bereue. Musikalisch begleitet wurden wir dabei von der brandneuen CD Wildstyle & Tattoo Music - The Ultimate Tattoo Sound, die um die 20, extra für die Messe geschriebenen, Songs enthalten, von denen mir einige wirklich gut gefielen.

Insgesamt hätte ich mir von der gesamten Messe allerdings etwas mehr erwartet, vor allem bei einem Eintrittspreis von satten 19 €. Natürlich ist es mächtig viel Aufwand, ein Event dieser Art zu organisieren und auf die Beine zu stellen, allerdings scheint es in anderen Städten besser und auch von den Shows unterhaltsamer gewesen zu sein. Ob ich nochmal hingehe, weiß ich jetzt auch noch nicht. Allerdings kann ich mir vorstellen, der Wildstyle & Tattooo Messe wieder einen Besuch abzustatten, wenn ich mir bei meinem Tattoo-Wunsch komplett sicher bin und mich auf die Suche nach einem geeigneten Tätowierer begebe.

Ähnliche Artikel

5 Kommentare

  1. Vielleicht hab ich es auch überlesen, aber wo fand diese Messe statt?
    Klingt nämlich echt interessant, würd ich nächstes Mal auch gern besuchen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Messe findet immer im Frühjahr und Herbst statt, und ist, je nach Jahreszeit, in unterschiedlichen österreichischen Städten unterwegs. Ob sie auch nach Deutschland kommt, weiß ich allerdings nicht, da müsstest du dich schlau machen ;)

      Löschen
  2. Hört sich echt gut an! Auf so eine Messe würde ich ja auch gerne mal gehen. Obwohl ich kein Tattoo hab/haben will, find ichs nämlich immer faszinierend mir welche anzuschauen :D Und dieser Circus of Rock klingt super :)

    Freut mich übrigens sehr, dass dir die Bilder immer so gefallen! :) Bin gespannt, was bei dir rauskommt, wenn du am WE fotografieren gehst, vorausgesetzt, du zeigst die Ergebnisse dann hier :D

    AntwortenLöschen
  3. Es waren leider wirklich 297 Fotos :D Das war mir währenddessen aber gar nicht bewusst, erst als dann beim Kopieren stand "1 von 297" xD. Das Durchschauen geht aber relativ schnell. Im Schnelldurchlauf werden eh meist 90% rausgekickt und dann immer mehr, bis nur noch 1 übrig bleibt, das einen zu 100% überzeugt ^^

    Danke, danke, danke ;) Ist ja noch ein paar Monate hin, aber ich bin schon total gespannt!

    Tattoos finde ich total klasse... zumindest an anderen Leuten. Ich würde schon gern eines haben, aber es ist halt so endgültg... und ich bin mir da einfach zu unsicher, wie lang mir das dann gefallen würde. Und vor Schmerzen hab ich auch Angst... Oder dass der Tättowierer es verkackt und dann scheiße ausschaut :D

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt bin ich auch sogar und überhaupt ein wenig neidisch. Da wäre ich auch gern gewesen. Ernsthaft. Und ohne scheiß. :-)

    AntwortenLöschen