Film-Review | Lucy

Samstag, November 15, 2014


Kinostart: 14. August 2014
Mit: Morgan Freeman, Scarlett Johansson, Mason Lee
Genre: Action, Science Fiction
Produktion: Frankreich

Handlung:
Taipeh: Erst seit einer Woche kennt sie den windigen Tagedieb Richard, doch schon verlangt ihr neuer Freund der US-Studentin und Partyqueen Lucy einiges ab. Die junge Frau muss widerwillig Kurier spielen und einen Koffer an den mysteriösen Mr. Jang übergeben, denn Richard ist viel zu verängstigt, um den brisanten Inhalt selbst auszuhändigen. Zu Recht, wie sich herausstellt, denn wenig später beginnt ein Inferno, dessen erstes Opfer selbstverständlich Richard ist, der von Mr. Jangs Schergen eiskalt hingerichtet wird. Die Gangster bringen Lucy in ihre Gewalt und zwingen sie dazu, als ganz spezieller Drogenkurier zu arbeiten: Sie soll die neuartige Superdroge CPH4 aus Taiwan nach Europa herausschmuggeln. Dazu wird die heiße Ware operativ in ihrem Bauch versiegelt. Doch nachdem Lucy von sadistischen Wächtern zusammengetreten wird, platzt der Beutel und die Wunderdroge verteilt sich in Überdosis in ihrem Körper. Das hat extreme Folgen: Sie entwickelt nach und nach körperliche wie mentale Superkräfte, die keine Grenzen zu haben scheinen. Um herauszufinden, was mit ihr geschieht, kontaktiert Lucy den weltberühmten Hirnforscher Professor Samuel Norman, der sich gerade für einen Vortrag in Paris aufhält. Die Versuche von Mr. Jangs Handlangern, Lucy aufzuhalten, enden indes grotesk, weil die Wunderfrau humorlos alles niedermäht, was sich ihr in den Weg stellt. (via)

Meine Meinung:
Eine gewisse Erwartung war da, hatte der Film doch durchweg gute Kritiken bekommen und sollte infolgedessen "absolut sehenswert" sein.
Die ersten 20 Minuten erwiesen sich auch, trotz teilweise ein wenig verwirrenden und meiner Meinung nach nicht immer passenden Video-Einblendungen, als recht interessant und spannend. Trotz der action- und temporeichen Weiterführung des Films kam mir die weitere Abfolge jedoch etwas hektisch, wenn nicht gar abgehetzt vor. Dazu kommt noch, dass Lucy einige Male bei mir dazu führte, verwundert die Stirn zu runzeln. Trotz dieser Aspekte und der Tatsache, dass man die Handlungen und deren Zwecke der sich immer mehr verwandelnden Lucy nicht immer ganz nachvollziehen konnte, machte der Film Spaß und erwies sich als sehenswert. Mit Scarlett Johansson konnte außerdem eine mehr als würdige Darstellerin gefunden werden, die ihre Rolle glaubhaft spielte, und der Film schaffte es auch, mich ein wenig zum Nachdenken zu bringen. Denn  trotz der etwas überzogenen Darstellung... Was wäre denn tatsächlich, wenn der Mensch mehr als 10% seiner Gehirnkapazität nutzen würde?

Bewertung: ★★★

Fazit: 
Trotz einigen negativen Aspekten und dem Eindruck, dass die Idee des Films nicht ganz ausgereift war und definitiv eine noch bessere Darstellung hätte gefunden werden können, konnte ich Lucy dennoch auch einiges an Gutem abgewinnen. Eine top Besetzung und ein Thema, das zum Nachdenken animiert. Da kann man auch gerne mal bei dem ein oder anderen unsinnigen Aspekt ein Auge zudrücken.

Ähnliche Artikel

9 Kommentare

  1. Ich fand "Lucy" auch an manchen Stellen etwas seltsam, vor allem gegen Schluss hab ich mich dann nur noch gewundert... Aber hast recht, insgesamt war der Film ganz in Ordnung :)
    LG, Cynder
    http://bluesplashes.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ein toller review zum Film.
    Wollt ihn mir auch anschauen, aber eine Freundin war und die war nicht so überzeugt.
    So wie du ihn beschreibst, klingt er jetzt auch nicht so berauschen und wenn man Mann sich mal entscheiden sollte, ihn sich zuzulegen, werde ich diesen wohl nebenbei mitschauen. Selber kaufen würd ich ihn allerdings nicht.
    Bin auch etwas Froh, dass ich nicht im Kino war.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Also ich fand den Film total seltsam. Am Anfang noch total spannend und auch die Grundidee ziemlich gut, aber um so mehr der Film fortschritt, desto seltsamer fand ich ihn. Grad am Schluss... ich meine ernsthaft? ein USB-Stick? Wie dämlich ist das denn bitte? Bevor ich so ende behalte ich lieber meine mickrigen 10% :D

    AntwortenLöschen
  4. Mein Freund wollte den Film unbedingt sehen wie Scarlett, aber da war ich dann schon raus á la "dann geh doch allein hahaha" :D

    19 und dann vor allem nächstes Jahr schon 20 uhhh. :D <3

    AntwortenLöschen
  5. Hey Angie,
    das ist super, dass ich dich zum Lachen bringen konnte. :D
    Zu Punkt 1 noch: Finde es auch peinlich, wenn Leute gereizt darauf reagieren, wenn man ihnen ihre Rechtschreibfehler aufzeigt.

    Lucy musste ich sehen, weil ich Scarlett liebe! Hatte eher schlechtere Kritiken mitbekommen, aber der Film hat mich gut unterhalten. Am Ende war's mir dann doch zu abgespaced. Und zu der Sache mit den 10%. Ich habe zwar nur n bisschen weitergeforscht, aber auch viele meinen, dass das Gehirn schon die Mehrheit seiner Kapazität nutzt, sonst wäre es biologisch gesehen ineffizient so viel ungenützte Masse zu haben. (Oder so. Bin kein Naturwissenschaftler!)

    AntwortenLöschen
  6. Den Film wollt ich auch noch schauen, aber irgendwie hat mich der trailer dann doch nicht so überzeugt. bin auch kein fan von scarlett johansson.

    www.willascherrybomb.de

    AntwortenLöschen
  7. Ja, ich schau mal wie/ob ich das in Zukunft so handhabe :-) Aber eientlich itneressieren mich auch immer kreative Ergüsse von anderen Leuten hm...

    Oh sowas ist auch immer blöd. Ich glaube, wenn bei mir wieder die Prüfungszeit losgeht, wird es auch eher ruhig auf meinem Blog. Vorblogideen habe ich auch nicht so viele....bis jetzt geht es, aber ich habe immer ein bisschen Angst irgendwann ideenlos zu sein :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. das sind eigentlich nur 2 karo-röcke und beide sind von H&M!das is das gleiche modell,nur eben eins in rot und eins in grün.^^in einer farbe gibts den sogar noch im onlineshop:
    http://www.hm.com/de/product/14442?article=14442-D
    vielen dank für die komplimente,finde es wahnsinn,wie lange du mir schon aufmerksam folgst und immer mal wieder ein kommentar da lässt.also:
    VIELEN DANK!

    AntwortenLöschen