Film-Review | Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth

Donnerstag, November 06, 2014

 

Kinostart: 16. Oktober 2014
Mit: Dylan O'Brien, Kaya Scodelario, Will Poulter
Genre: Action, Science Fiction
Produktion: USA

Handlung:
Der Teenager Thomas erwacht in einem heraufsausenden Aufzug und kann sich an nichts mehr erinnern, nicht einmal an seinen eigenen Namen. Oben angekommen, wird er von einer Gruppe etwa gleichaltriger Jungen in Empfang genommen, die dieses Schauspiel offenbar schon gewohnt sind. Denn wie Thomas bald erfährt, kommt einmal im Monat ein Neuankömmling samt frischen Vorräten mit dem Fahrstuhl zu ihnen auf die Lichtung. Der allererste Junge war Alby, der einen ganzen Monat alleine überleben musste und nun als Anführer der Gruppe fungiert. Eine noch wichtigere Funktion haben allerdings die sogenannten Läufer, die jeden Tag aufs Neue das die Lichtung umgebende Labyrinth mit seinen sich immer wieder verschiebenden Wänden erkunden, um vielleicht doch noch einen Ausweg zu finden. Aber der Job bringt nicht nur großes Prestige mit sich, er ist auch extrem gefährlich. Denn jeden Abend schließen sich die gewaltigen Tore zu dem Beton-Irrgarten und es ist noch niemandem gelungen, eine Nacht in dem Labyrinth lebend zu überstehen… (via)

Meine Meinung:
Ehrlich gesagt ging ich letzte Woche etwas kritisch in den Kinosaal. Böse Nachreden wie etwa "Tribute von Panem-Abklatsch" hallten mir noch in den Ohren. Letztendlich war ich aber doch zu neugierig und wollte mir selbst davon ein Bild machen. Und es hat sich wahrhaftig gelohnt.
Ja, eine gewisse Ähnlichkeit mit der erfolgreichen Panem-Reihe ist durchaus da, allerdings ist das nicht weiter tragisch. Genaue Vergleiche kann ich aber nicht ziehen, da ich kein Fan dieser Reihe bin. Was ich jedoch mit Sicherheit sagen kann, ist, dass mich Maze Runner absolut überzeugt hat! Dylan O'Brien mimte die Hauptrolle absolut überzeugend, und auch ansonsten war viel Spannung und Action im Spiel.
Etwas störend war jedoch die rasche Abwicklung der Auflösung am Ende, die noch dazu weitere Fragen aufwarf. Die Verfilmung von Teil zwei und drei ist nämlich bereits in Planung.

Bewertung: ★★★★

Fazit:
Ein sehr actionreicher und spannender Film mit überzeugenden Jungschauspielern. Sehr zu empfehlen!

Ähnliche Artikel

8 Kommentare

  1. Ah ich würd den so gerne schauen, die Bücher sind genial!
    Leider will keiner mit mir hin, muss ich wohl mal wieder alleine gehen, bevor der nicht mehr läuft...

    AntwortenLöschen
  2. Der Trailer ist echt gut. Da bekommt man lust auf den Film :) lg

    AntwortenLöschen
  3. Der Trailer sieht mal richtig gut aus, aber ich bin ja eigentlich nicht soo der fan von actionfilmen ^o^

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab den Film in England geschaut, wir wollten unbedingt ins Kino und haben uns dann per Zufall für den Film entschieden, er hörte sich noch am besten an. Fand den Film auch super. Da ich die nächsten beiden Teile nicht abwarten kann habe ich mir gleich mal die beiden Ebooks gekauft und werde diese jetzt lesen. :)

    AntwortenLöschen
  5. Hab das Buch davor gelesen weshalb ich vom Film sehr enttäuscht war ._. Aber trotzdem gut! Nur leider ganz anders als das Buch. Die haben sich kaum ans original gehalten... Und die ganzen Fragen werden in Film 2 und 3 geklärt. Da fällt das Thema Labyrinth immer wieder.

    AntwortenLöschen
  6. Danke für deinen Kommentar :-) Der Berlin-Artikel kommt morgen...bzw heute (11.11.)
    Jedoch wird es kein Brandenburger-Tor-Reichstag-Typischer-Touri-Post. Hoffe du du hast trotzdem Spaß beim lesen :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Huhu

    Du kannst mal das Tutorial ausprobieren
    http://time-to-steal-ideas.blogspot.de/2012/07/kommentar-link-unter-dem-post-titel.html

    Du kannst dich ja melden, obs geklappt hat. :-)

    Liebe Grüße, Tenzi

    AntwortenLöschen
  8. Hi, hab den Film vor ein paar Tagen auch endlich mal gesehen. Bis gut über die Hälfte fand ich ihn wirklich gut, sehr spannend und es waren interessante Ideen dabei. Hat mich immer ein bisschen an Lord of the Flies erinnert. Ich war dann auch total gespannt, endlich herauszufinden, warum die Jugendlichen jetzt überhaupt dort sind, von wem sie beobachtet werden und warum....ja und dann hat mir der Film das zwar beantwortet - aber irgendwie halt auch nicht. Ich versteh zwar, dass das Lust auf den zweiten Teil machen soll, aber war halt schon etwas unbefriedigend am Ende :D
    Trotzdem ein richtig guter Film, ich war echt beeindruckt.

    AntwortenLöschen