Picture my day #21

Mittwoch, Juli 13, 2016


Am vergangenen Sonntag wurde die nunmehr 21. Ausgabe des #pmdd ausgetragen, diesmal veranstaltet von Frau Margarete. Da ich es mir bereits bei Bekanntgabe in meinem Kalender notiert hatte und dank Twitter am Vortag nochmal zusätzlich daran erinnert wurde, folgt nun hier mein Beitrag zu diesem bildlastigen Bloggerevent - wenn auch mit gewohnter Verspätung und tatsächlich auch diesmal wieder gewohnter Bilderanzahl.


Zwar war ich um Mitternacht, dem offiziellen Beginn des #pmdd, noch auf, hatte dann aber trotz Erinnerungen nicht daran gedacht, ein Foto zu machen. So entstanden die ersten Fotos am späten Vormittag, als ich mich - ganz typisch für einen Langschläfer wie mich - auch endlich mal aus dem Bett quälte. Begonnen wurde der Tag mit einer großen Tasse Earl Grey mit Milch und einem guten Buch. Hier zu sehen das Buch Die Insel der besonderen Kinder, das ich an diesem Vormittag endlich zu Ende gelesen hatte und das zudem verfilmt wurde und im Oktober in die Kinos kommt. Mir hat das Buch gut gefallen und ich bin schon gespannt auf die weiteren Bände und natürlich auch auf die visuelle Umsetzung. Danach rief allerdings wieder die Arbeit nach mir und ich setzte mich vor den Laptop, um ein paar geplante Artikel aufzubereiten.


Als verspätetes Mittagessen gönnte ich mir einen Teller Spaghetti Bolognese. Danach ging es mit dem Freund in den Park, damit er ein paar Pokémon fangen konnte... ähh weil das Wetter so schön war natürlich!


Seit Kurzem sind wir neben Amazon Prime auch in Besitz von Netflix (was übrigens beides auf den Mist meines Freundes gewachsen ist), um auch das Angebot dieses beliebten Streaming-Dienstes zu testen. Ehrlich gesagt hätte ich mir etwas mehr Auswahl erwartet, aber eventuell befindet sich die österreichische Version einfach nach wie vor im Ausbau. Mein Freund ist jedenfalls total begeistert und gab beim ersten Augenschein Laute von sich, die jedem hysterischen Fangirl Konkurrenz gemacht hätten. Am späteren Abend setzte ich mich nochmal für etwa eine Stunde vor den Laptop, um eine Runde Life Is Strange zu spielen. Ich bin erst seit Kurzem in Besitz dieses Spiels, schuld daran ist eine Freundin, die mich auf das Angebot beim Steam Summer Sale aufmerksam gemacht hatte. Alle fünf Episoden um 9,99 €! Einfach unschlagbar und - zack - hatte ich plötzlich doch einen Steam-Account und zwei neue Spiele. Aufgrund fortschreitender Stunde und der Tatsache, dass am nächsten Tag schon wieder Montag war, ging es anschließend bereits wieder ins Bett, allerdings nicht, ohne noch ein paar Seiten zu lesen.

Ähnliche Artikel

5 Kommentare

  1. Danke fürs Mitmachen. Mit Life is Strange hatte ich letztens auch geliebäugelt, aber ich hab mich dann doch dagegen entschieden xD

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. schöner post
    ich hatte auch kurz amazon prime
    und muss sagen, ich war auch etwas enttäuscht bezüglich der auswahl :/

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    AntwortenLöschen
  3. Hey ♥ vielen Dank für dein Kommentar :)

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch habe ich auch vor einem Jahr auch schon gelesen, es war sehr unterhaltsam aber mich hat es nicht umgehauen. Trotzdem würde ich gerne ins Kino dafür gehen ;)
    Liebe Grüße,
    Mai von Monpipit.de

    xox

    AntwortenLöschen
  5. Dann wünsche ich dir mal viel Spaß bei Alcest, wird bestimmt schön. Ich habe damals nicht so viel Zeit gebraucht,um mit denen warm zu werden, war sofort verzaubert(Souvenir d'un autre monde!)
    Ich hoffe SOAD wird gut, wird ne große Veranstaltung, bin seeehr gespannt.

    Life is Strange hat mega Spaß gemacht. Habe mir auch erst dieses Jahr nen Steam Account gemacht. :)

    Und Amazon Prime hat mich enttäuscht. Viele Filme gibts nicht mal auf Englisch, dafuq???

    AntwortenLöschen