Unterwegs | Prag-Impressionen

Donnerstag, September 14, 2017

Vergangene Woche ging es für mich nach über drei langen Jahren endlich wieder in den Urlaub. Das Ziel: Tschechiens Hauptstadt Prag, die schon sehr lange ganz weit oben auf meiner (leider noch immer ziemlich langen) Must-see-Liste stand. Angetreten wurde die Reise mit Flixbus, die kostengünstigste Variante und für etwa vier Stunden Fahrt in eine Richtung auf jeden Fall in Ordnung. Von dem überall angepriesenen Komfort merkten wir auf der Hinfahrt allerdings leider nichts. Umso begeisterter waren wir jedoch von unserem Hostel - nette Angestellte, schön und sauber, und das Wichtigste: absolut zentral gelegen und die Entfernung zu unseren wichtigsten Sehenswürdigkeiten war locker zu Fuß zu bewältigen.
Rathausplatz | Friedhof im jüdischen Viertel Josefov
Veitsdom | Blick auf die Stadt vom Veitsdom

Generell zogen wir es kaum in Erwägung, die Öffis zu nehmen, da wir Glück mit dem Wetter hatten und so lieber gemütlich durch die Straßen schlenderten. Zu sehen gab es ohnehin genug: viele wunderschöne Bauten, die mein Architektur-Fanherz höher schlagen ließen, viele nette Leute und eine durchweg entspannte Atmosphäre, durch die ich mich endlich mal wieder so richtig gelassen fühlte. Trotz allem hatten wir leider nicht alles geschafft, was wir uns vorgenommen hatten, doch das ist nur ein weiterer Grund, Prag nochmal einen Besuch abzustatten.

Highlights: Definitiv der Veitsdom (von außen wie innen eine absolute Wucht und eine der absolut schönsten Kathedralen, die ich bisher gesehen habe), die Aussicht auf die Stadt von der Prager Burg aus, ein gemütliches Picknick am Ufer der Moldau und die Steampunk Bar unweit unseres Hostels - auch wenn wir uns definitiv andere musikalische Untermalung erwartet hätten als Chartsmusik.
Blick vom Flussufer auf die Karlsbrücke | auf besagter Karlsbrücke
zurück Richtung Altstädter Ring | spanische Synagoge
Prag, du warst sehr schön und hast mich wieder mit dem Reisefieber angesteckt.

Ähnliche Artikel

0 Kommentare